Auswirkungen der Coronakrise auf Airbnb-Angebote

Auswirkungen der Coronakrise auf Airbnb-Angebote

Last Update: 06.04.2020

Ist es nur eine Frage der Zeit, wann aufgrund der Coronakrise vermehrt Airbnb-Wohnungen auf den Verkaufsmarkt kommen werden?


Statistik Airbnb Angebote in deutschen Großstädten 2018 [Empirica]

Quelle: Airbnb im Kontext zentraler quantitiativer Einflussfaktoren auf regionale Wohnungsmärkte (Empirica)

Nach Angaben von Empirica gab es 2018 in Berlin 13.045 Wohnungsangebote von Airbnb. Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten liegt Berlin hier weit vorne auf Platz 1. Die aktuelle Situation wird sich besonders auf dem Berliner Wohnungsmarkt bemerkbar machen.

Unser geschäftsführender Gesellschafter Corvin Tolle beurteilt die Lage wie folgt: „Auch wenn Eigentümer von möblierten Wohnungen durch Airbnb-Hilfsgelder gestützt werden, sehen sie, dass das Geschäft nicht nur jetzt wegbricht, sondern insgesamt die Nachfrage zukünftig sehr schnell nachlassen wird. Wenn somit Wohnungen dieser Art auf den Markt kommen, wird das neuen Schwung geben. Airbnb-Angebote sind häufig kleine Wohnungen. So wird die hohe Nachfrage in diesem Segment, die wir bis dato aufgrund des Produktmangels nicht bedienen konnten, auf ein größeres Angebot treffen.“


Generell beobachten wir derzeit keinen Preisrückgang bei Wohnimmobilien in Berlin. Und auch Besichtigungen werden bei leeren Wohnungen weiter durchgeführt. „Dennoch ist derzeit das Käuferverhalten nicht abschätzbar. Das werden wir erst in einigen Wochen genauer sehen und beurteilen können“, so Corvin Tolle abschließend.

Wir nutzen Cookies

Detaillierte Informationen dazu und wie Sie Ihre Zustimmung zurückziehen finden Sie in der Datenschutzerklärung der Seite.

Eigene Einstellungen

  • Technisch notwendig

    Technisch notwendige Cookies
  • Google Analytics

    Analyse / Anzeigen / Ads